Aus dem Blog von La MercantiJetzt Abonnieren

Schallabsorption und Schalldämmung: zwei nicht zu verwechselnde Konzepte

Manchmal neigen wir dazu, Schalldämmung mit Schallabsorption zu verwechseln, aber eigentlich sind es in jeder Hinsicht unterschiedliche Konzepte.

Unter Schallschutz verstehen wir alle Maßnahmen, die erforderlich sind, um zu verhindern, dass ein Schall eine Barriere überquert, einen Ort betritt oder verlässt, beispielsweise einen Raum oder ein ganzes Gebäude. Die Schalldämmung sorgt für eine Schalldämmung, die die Ausbreitung des einfallenden Schalls begrenzt, indem er den von außen kommenden oder den ausgehenden Lärm dämpft, der im Inneren des Raums erzeugt wird, den Sie isolieren möchten.
Zu diesem Zweck ist es notwendig, hochwertige Schallschutzmaterialien zu verwenden. Normalerweise dringt der Lärm an einem Ort ein, an dem sogar die Luft „durchdringen“ kann. Das Geräusch kann reduziert werden, wenn auch die Vibrationen eliminiert werden. Luft und Erschütterungen müssen durch eine bauliche Veränderung der Standortstruktur durch Schallschutz beseitigt werden.

Das beste Ergebnis kann bereits in der Planungsphase erzielt werden, wie es die Verordnung zu diesem Thema festlegt. Anschließend können Sie die Schalldämmung der Wände festlegen, indem Sie je nach Material, Installationstechnik und Raumaufteilung eine Auswahl treffen. Wird das Gebäude stattdessen gebaut, ohne die Schalldämmung der Räume zu planen, muss später durch Restaurierungsarbeiten eingegriffen werden.
Schallschutz ist also ein baulicher Eingriff, der während des Baus oder der Renovierung durchgeführt werden muss.
Auf der anderen Seite ist Schallabsorption ein ganz anderes Konzept. Die akustische Korrekturarbeit erfolgt mit schallabsorbierenden Platten und Stoffen, um den Nachhall zu absorbieren, der entsteht, wenn der Schall auf eine Oberfläche trifft und zurückkommt. Überlagern sich die Schallwellen, erzeugen sie einen Nachhall, ein störendes Hintergrundgeräusch, das vor allem in Gemeinschaftsräumen wie Büros, Restaurants, Clubs und Schulen wahrgenommen wird.

Daher korrigiert Schallabsorption die Akustik eines Ortes mit Paneelen, die Schall absorbieren, um Nachhall zu vermeiden, aber nicht schallisolierend sind.
Natürlich ist es nicht notwendig, die Wände vollständig mit schallabsorbierenden Paneelen zu verkleiden, aber eine akustische Analyse des Raumes mit moderner Software ermöglicht es, die schallabsorbierende Oberfläche zu bewerten, die für das beste Ergebnis benötigt wird.
Schallabsorption kann daher jederzeit an einem Ort erreicht werden, indem einfach schallabsorbierende Paneele installiert werden, die jetzt auch wie elegante und Designobjekte aussehen. Die Snowsound-Produkte von Caimi Brevetti zum Beispiel sind echte Möbelstücke, sehr elegant, farbenfroh und besonders wie die Si Sboccia in Form einer Blume oder die Botanica und die Flap.

Oftmals werden auch in Schulen schallabsorbierende Paneele benötigt, um den Nachhall in den durch Covid-19 vergrößerten weiten Klassenzimmern oder in Technik- und Sprachlaboren oder gar in Turnhallen mit oft sehr hohen Decken zu vermeiden.
Diese Paneele verbessern die Akustik erheblich und steigern das Wohlbefinden in den Räumen.

Absorción acústica y aislamiento acústico: dos conceptos que no hay que confundir.
A veces la gente tiende a confundir el aislamiento acústico con la absorción acústica, pero en realidad son muy diferentes en todos los sentidos.

El aislamiento acústico se refiere a todas las operaciones necesarias para evitar que el sonido atraviese una barrera y entre o salga de una habitación o edificio. El aislamiento acústico consiste en la insonorización, que previene el ingreso del ruido exterior hacia el interior o que el sonido interior salga al exterior.
Para ello es necesario utilizar materiales de insonorización de calidad. El ruido suele penetrar en una habitación por la que también puede „pasar“ el aire. El ruido se reduce si las vibraciones también se reducen a cero. El aire y las vibraciones deben eliminarse por completo modificando físicamente la estructura de la sala a aislar mediante el aislamiento acústico. El aumento del rendimiento de la insonorización puede lograrse ya en la fase de planificación, tal como exige la normativa correspondiente. El aislamiento acústico de las paredes puede organizarse entonces eligiendo los materiales, las técnicas de instalación y la disposición de la sala. Si, por el contrario, el edificio se construye sin prestar atención a la insonorización de las habitaciones, será necesario intervenir en una fase posterior con medidas de insonorización.
En conclusión, el aislamiento acústico es una medida estructural que debe llevarse a cabo durante la construcción o la renovación.

En cambio, la absorción acústica es un concepto muy diferente. La corrección acústica se lleva a cabo mediante paneles y tejidos fonoabsorbentes para absorber las reflexiones sonoras que se producen cuando el sonido choca con una superficie y regresa. Si las ondas sonoras se superponen dan lugar a la reverberación, ese molesto ruido de fondo que se nota especialmente en entornos compartidos como oficinas, restaurantes, clubes y escuelas. Por tanto, la absorción acústica corrige la acústica de un entorno mediante paneles que absorben el sonido y evitan la reverberación, pero no son insonorizantes.
Por supuesto, no es necesario cubrir completamente las paredes con paneles fonoabsorbentes, pero es posible realizar un estudio acústico de la sala con un moderno software que evalúa la superficie fonoabsorbente necesaria para una intervención exitosa.

Así, la absorción acústica puede lograrse en una habitación, en cualquier momento, simplemente mediante el uso de paneles fonoabsorbentes, que ahora son también elegantes objetos de diseño.
Los productos Snowsound de Caimi Brevetti, por ejemplo, son verdaderas piezas de decoración. Algunos son realmente elegantes, coloridos y muy particulares: el Si Sboccia con forma de flor o el Botanica o el Flap.
Los paneles fonoabsorbentes también suelen ser necesarios en las escuelas para evitar la reverberación en las aulas espaciosas que se han ampliado debido al Covid 19, en los laboratorios técnicos y de idiomas o en los gimnasios que suelen tener techos muy altos.

Estos paneles mejoran en gran medida la acústica, aumentando el bienestar dentro de las habitaciones.

Ein neuer Trend: das „grüne“ Büro

Es gibt viele neue Trends, die das Büro betreffen. Eines der wichtigsten ist sicherlich die Gewährleistung einer höheren Sicherheit am Arbeitsplatz dank der Verwendung intelligenter, gesunder und pflegeleichter Materialien.
In allen Umgebungen, Chefbüros, Betriebsbüros und Wartebereichen ist es wichtig, eine gute Luftqualität durch Reiniger, Klimaanlagen und auch durch die Verwendung antimikrobieller Materialien wie Kupfer sicherzustellen. Für eine bessere Luftzirkulation müssen die Klima- und Lüftungssysteme ständig gereinigt und verbessert werden, um eine gesunde Umwelt für diejenigen zu fördern, die dort arbeiten. Natürlich können Sie die Atemluft auch durch kleine natürliche Maßnahmen verbessern.

Ein Trend, der sich ausbreitet, ist genau der des „grünen“ Büros. Tatsächlich bringen Designer die Natur an den Arbeitsplatz, um sie nachhaltig zu machen und das Wohlbefinden der Arbeitnehmer zu fördern, die den größten Teil ihres Tages an ihrem Schreibtisch im Büro verbringen.

Der Einsatz von Pflanzen am Arbeitsplatz trägt sicherlich zur Verbesserung der Luftqualität, aber auch der Stimmung und Gesundheit der Mitarbeiter bei. Mit Natur ist nicht nur die Verwendung von Grünpflanzen gemeint, sondern auch das natürliche Licht, die Außenansichten und die von den Fenstern aus sichtbaren Landschaftsansichten sollten hervorgehoben werden. All dies hilft Menschen, die im Büro arbeiten, einen positiven Ansatz zu verfolgen.

Es gibt daher viele Hilfsmittel, die implementiert werden können, um Arbeitsplätze komfortabler und einladender zu gestalten. Es gibt Architekten wie Selgas Cano, die Büros entworfen und gebaut haben, die vollständig im Wald liegen, wo die Natur daher Teil des täglichen Arbeitslebens wird.

Die konkreten Vorteile von „grünen“ Arbeitsplätzen sind sicherlich die Steigerung der Produktivität, die Erhöhung der Konzentration und die Verringerung des Stressniveaus. Nicht zuletzt das körperliche Wohlbefinden, das den Blick vom Computerbildschirm ablenken und nach außen lenken kann, ermöglicht es den Augen, die Fokussierung anzupassen und so den Grad an Müdigkeit und Überanstrengung der Augen zu verringern.

Wo es nicht möglich war, einen natürlichen Blick aus dem Fenster zu haben, ist die Verwendung bestimmter Pflanzen ideal, die an strategischen Stellen positioniert und natürlich auf den Stil Ihres Büros abgestimmt sind. Es müssen dekorative Pflanzen sein, die sich gut an Umgebungen mit wenig Licht anpassen, die nicht häufig bewässert werden müssen, wie z. B. Fettpflanzen, und die die Luft gesünder machen.

Bambus zum Beispiel braucht Platz in Höhe und Licht, es ist eine Pflanze, die möbliert, es ist ideal für die Schaffung natürlicher Raumteiler, es induziert einen Entspannungszustand und es hilft nicht zuletzt, Formaldehyd, Benzol und das im Wasser vorhandene Trichlorethylen zu neutralisieren Luft. Andere Pflanzen hingegen sind stark an kleine und nicht sehr helle Räume anpassungsfähig und benötigen wenig Wasser.

Entsprechend den Bedürfnissen und dem Stil Ihres Büros ist es daher erforderlich, die geeigneten Pflanzen anzuordnen, um Harmonie, Eleganz und Wohlbefinden in dem Arbeitsbereich zu schaffen, der Ihnen zur Verfügung steht.

Die idealen Büroräume

Die Gebäude sollen arbeiten, sich treffen, erleben … In der Tat sind sie Orte, an denen wir den größten Teil unseres Alltags verbringen. Genau in den Büros findet der Kontakt zwischen Menschen statt, aber in einem Moment wie diesem, in dem das Wort „Kontakt“ einen negativen Sinn hat, müssen angemessene, helle und geräumige Arbeitsräume geschaffen werden, in denen ergonomische Büro, funktionale und Design-Möbel.

Arbeitsbedingungen und nachhaltige Arbeit sind eine der wichtigsten Planungsaktivitäten des Programms für den Zeitraum 2021-2024.
International renommierte Designer erleben jetzt eine Arbeitskultur, die auf Wellness basiert, indem sie große und gut geteilte Räume schaffen, wo es möglich ist, Arbeitsbeziehungen mit Respekt für andere aufzubauen.
Great Place to Work®, das internationale Beratungs- und Forschungsinstitut für Arbeitskultur, hat kürzlich eine Studie zum Aufbau einer vertrauensvollen und gesunden Kultur durchgeführt. Dieses Institut sammelt Daten von vielen europäischen Organisationen, um die Hauptprobleme beim Wohlbefinden bei der Arbeit und die wesentlichen Aspekte für die Schaffung eines idealen Arbeitsumfelds zu ermitteln, in dem sich alle Mitarbeiter wohl fühlen können. Es besteht ein offensichtlicher Zusammenhang zwischen der Qualität des Arbeitsumfelds und dem Geschäftswachstum von Unternehmen.

Das Arbeiten in einem Umfeld, in dem Respekt und Vertrauen zwischen den Menschen bestehen, aktiviert gute Prozesse, die zu einer natürlichen Steigerung der Motivation, Beteiligung und des Stolzes führen, Teil des Unternehmens zu sein.
Die Ergebnisse zeigen, dass 47 Prozent Stress als zentrales Problem im Unternehmen betrachten, während 65 Prozent der Manager sagen, dass Gesundheit und Wohlbefinden eine strategische Priorität haben.
Eine authentische Kultur, die auf Wohlbefinden und Respekt basiert, muss im Laufe der Zeit geschaffen und bewahrt werden, um sie zu einer echten Arbeitsphilosophie zu machen. Es ist eine Art zu handeln, die es dem Unternehmen ermöglicht, unter allen Gesichtspunkten zu wachsen.

Wir hoffen, dass wir so bald wie möglich in unsere Büros zurückkehren können, aber sicherlich mit einer anderen Organisation, mit neuen Methoden und Prozessen. Unter diesen besonderen Umständen ist die Beachtung des Wohlbefindens von Menschen, Mitarbeitern und Mitarbeitern ein grundlegender Hinweis.
Die Technologie wird sich ebenfalls ändern: Sowohl in leitenden als auch in operativen Büros werden zunehmend intelligente Räume benötigt, in denen Geräte und Software neue Formen der Interaktion und des Raummanagements ermöglichen. Das Büro wird zu einem gemeinsam genutzten, zeitgesteuerten und hybriden Ort zwischen Realität und Virtualität.

Italienischer Chefschreibtisch für das Home Office: das Original

Für Freiberufler und diejenigen, die die Vorteile flexibler Arbeit nutzen, ist die Arbeit von zu Hause aus zu einer normalen und angenehmen Sache geworden. Kein Verkehr zum Arbeitsplatz und kein für ein offenes Büro typischer Lärm. Neben diesen Vorteilen gibt es jedoch auch einige Schwierigkeiten, unter anderem die Einrichtung eines Raums für die Arbeit in Ihrem Zuhause, ein Home Office, in dem Sie einen Schreibtisch platzieren können.

Der Schreibtisch muss für die physischen, Arbeits- und Platzbedürfnisse der Benutzer geeignet sein. Eine kürzlich durchgeführte Studie der Cornell University ergab, dass sowohl im Büro als auch zu Hause fünf tägliche Hauptaktivitäten ausgeführt werden: Tippen, Verwenden der Maus, Schreiben, Lesen von Dokumenten und Anzeigen des Monitors. Aus diesem Grund ist es notwendig, geeignete, komfortable und gestaltete Schreibtische auszuwählen und zu verwenden, die die Arbeit und folglich die Produktivität fördern.

Um Ihr Zuhause mit einem Schreibtisch auszustatten, sollten Sie auf Experten der Branche wie La Mercanti vertrauen, die die Garantie der besten italienischen Marken bieten, die Einfachheit, Eleganz, Detailgenauigkeit, Raffinesse und rein italienisches Design kombinieren.

Tatsächlich bieten italienische Unternehmen eine große Auswahl an funktionalen, eleganten und faszinierenden Schreibtischen, die gut zu modernen oder klassischen Einrichtungsgegenständen passen. Ein Beispiel sind die Schreibtisch Wing und Fly von IVM und Fortyfive-Ninety von IFT mit essentiellen und raffinierten Linien oder Planeta und Noto von DVO mit geräumigem und zeitlosem Stil.

Sie können Sitz-Steh-Schreibtische mit einstellbarer Höhe wählen, um den körperlichen Bedürfnissen aller gerecht zu werden. Made in Italy Schreibtische aus Holz, Glas, Leder oder lackiert; Bei regelmäßigen oder originellen Formen, mit großzügigen oder platzsparenden Abmessungen ist es wichtig, dass sie sich gut an unsere häusliche Umgebung und an unsere Arbeitsanforderungen anpassen.

Ist Freifläche der Feind des Wohlbefindens? Nicht mit diesen Tricks

Laut einer amerikanischen Umfrage in Bospar sind mangelnde Privatsphäre, Lärmbelastung und Konzentrationsschwierigkeiten Faktoren, die gegen Großraumbüros wirken. Diese Theorie wurde weiter durch in Deutschland durchgeführte Studien gestützt, die eine Verschlechterung der körperlichen und geistigen Verhältnisse bei Arbeitnehmern in Großraumbüros zeigten.
Dennoch gibt es ebenso viele triftige Gründe, um Großraumbüros zu verteidigen: Kommunikationsfluss, flexible, modulare Räume, niedrigere Betriebskosten und Personal für die Arbeit in Großraumumgebungen.
Was wäre, wenn die beste Lösung darin bestünde, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren? Es ist einen Versuch wert.

Dinge getrennt halten? Ja, aber auf die richtige Weise
Bevor Sie einen offenen Raum aufteilen, müssen Sie die verschiedenen Funktionsbereiche identifizieren, die im Büro vorhanden sind: alle Aktivitäten, die Kontakt und Kommunikation betreffen, und solche, die Ruhe brauchen, oder Funktionen, bei denen ein schneller Zugriff auf andere Workstations unerlässlich ist.
Sobald Sie das effizienteste Bürolayout gefunden haben, können Sie die Bereiche auf intelligente Weise markieren. Trennwände, Schränke, Bücherregale und Akustikbehälter sind eine hervorragende Lösung, aber auch einige große Pflanzen können ihren Beitrag leisten.

Um eine bessere visuelle Wahrnehmung des geteilten Raums zu erzielen, können Sie Farbcodierungen und verschiedene Materialien verwenden, da selbst eine andere Wandfarbe oder eine Änderung des Fußbodens das Gefühl der Streuung des Raums einschränkt. Am wichtigsten ist es, sicherzustellen, dass jede Workstation, wo immer möglich, ausreichend natürliches Licht erhält.

Menschen einbeziehen
Die Einbeziehung aller in die Auswahl des Bürolayouts ist eine einfache und effektive Strategie für das Engagement von Unternehmen. Wenn Sie einen Arbeitsplatz haben, der Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht, steigt die Motivation und Arbeitszufriedenheit. Ein aufkommender Trend, eine Permutation gemeinsamer Arbeit, impliziert Hot Desking, bei dem die Mitarbeiter je nach den Aktivitäten, die sie ausführen müssen, tagsüber verschiedene Büroarbeitsbereiche belegen können.

Verringern Sie die Lautstärke
Ein Großraumbüro stellt eine Herausforderung dar, wenn es um Akustik geht, und funktionale Zonen wirken sich in erster Linie positiv auf die Dezibelwerte aus. Im Allgemeinen erfordert das Reduzieren des Hintergrundsummens jedoch strukturelle Arbeiten, und eine der Lösungen – die mit einem Spezialisten besprochen werden muss – besteht darin, Schallschutz- oder Schalldämmplatten an Decke und Wänden zu verwenden.

Bringen Sie die Natur ins Büro (und umgekehrt)
Ein „grünes“ Büro voller Pflanzen, Holz, Tageslicht und Fenstern mit Blick auf die Außenwelt ist ein aktueller Trend im Bürodesign. Die Verbindung zwischen Natur und einem gesunden Arbeitsplatz wurde inzwischen durch eine wachsende Anzahl von Studien bestätigt, in dem Maße, wie amerikanische Unternehmen es sich zur Gewohnheit machen, an sonnigen Tagen im Freien oder in einem städtischen Grün Walk-and-Talk-Meetings abzuhalten Platz.

Eine Dosis restaurativen Außenbereichs, um einen offenen Büroraum auszugleichen.

Digitale Nomaden und moderne italienische Bürotische

Welche Form sollte ein modernes Büro für Menschen annehmen, die kein Büro haben? Was paradox erscheinen mag, ist für digitale Nomaden eigentlich die Frage des Tages.

„Wo wird mein Schreibtisch heute sein?“

In der kosmopolitischen Armee von Fachleuten ohne Büro ist dies oft die erste Frage des Tages.
Digitale Nomaden zu sein bedeutet, sich anpassen zu können und die richtige Einstellung zu haben, um jede Gelegenheit zu nutzen, die das persönliche Wachstum fördert und Ihre beruflichen Fähigkeiten erweitert.
Es gibt Leute, denen es gelungen ist, ein Startup von einem Segelboot aus zu betreiben; Leute, die am Meer sitzen, um die Tabellen zu untersuchen und die Menschen, für die der Zug zu ihrer Hauptarbeitsplatz geworden ist. Es gibt Menschen, die jeden Morgen in einer anderen Stadt aufwachen und Zeit damit verschwenden, irgendwo mit der richtigen Spannung auf die Jagd zu gehen um ihr Smartphone oder Laptop aufzuladen.
Es bietet endlose Möglichkeiten, bedeutet aber auch, mit einem Notebook zu arbeiten, das immer einen Tisch im nächsten Café zur besten Option gemacht hat, oder, noch besser, um die Produktivität auf ein neues Niveau zu heben. Die ideale Lösung ist das Arbeitscafé mit komfortablen Arbeitsplätzen und schnelles WiFi.

Vom Coworking lernen
Die erste Wahl – die Anlaufstelle für digitale Nomaden – sind Coworking Spaces.
Sie wurden auf der ganzen Welt gegründet und bieten technologisch gut eingerichtete Räume, die den modernsten Anforderungen moderner Unternehmensbüros gerecht werden.
Was früher als Räume für Freiberufler galt, hat jetzt ein breiteres Publikum.
Coworking Spaces bieten auch einen „sicheren Ort“ für Mitarbeiter, die viel reisen, möglicherweise in Städte, in denen ihr eigenes Unternehmen kein Büro hat. Ein digitaler Nomade zu sein, muss nicht bedeuten, ein freiberuflicher Profi zu sein.

Entwerfen eines Büros für die Bedürfnisse digitaler Nomaden
Der erste Schritt zur Schaffung eines Raums, der zu 100% den Anforderungen digitaler Nomaden entspricht, ist das Coworking.

Welche Funktionen teilen sich die leistungsstärksten und qualitativ hochwertigsten Räume?

– Eine Kombination aus offenen Räumen, die zur Interaktion anregen, und separaten Räumen für Besprechungen und Arbeiten in kleinen Teams
– Ein ergonomisch bewusstes Design mit natürlichem Licht und komfortablen Arbeitsplätzen
Spezielle Bereiche zum Entspannen und für Pausen
– Empfangs-, Sekretariats- und Postempfangsdienste
– Flexible und verlängerte Öffnungszeiten, vorzugsweise 24 Stunden am Tag
Gemeinschaft, Kurse und Workshops
Matchmaking-Dienste, die den Austausch von Fähigkeiten fördern

Moderne Stühle: der am meisten gebrauchte Gegenstand im XXI. Jahrhundert.

Die Evolution des Menschen – von der Höhle bis hin zu modernen Stühlen.

Moderne-Stuhle
Die Evolution hat dazu geführt, dass wir Menschen immer mehr Zeit sitzend verbringen. Insbesondere in den Industrieländern arbeiten heute neun von 10 Menschen den ganzen Tag auf einem Stuhl sitzend. Und die immer stärkere Verbreitung des Fernsehens und von Internet verstärkt diesen Trend noch: Die Amerikaner verbringen durchschnittlich vier Stunden pro Tag vor einem Bildschirm bzw. Monitor.

Moderne Stühle müssen daher nicht nur ergonomisch gestaltet sein, sondern auch die Gesundheit ihrer Benutzer wahren. Eine große Herausforderung, denn Stühle sollten nicht nur eine korrekte Körperhaltung gewährleisten, um Krankheiten des Bewegungsapparats zu verhindern, sondern auch eine möglichst freie Bewegung beim Sitzen ermöglichen.

Denn der Mangel an Bewegung aufgrund einer sitzenden Lebensweise ist eine der Hauptursachen dafür, dass die Anzahl von Übergewichtigen und an Diabetes erkrankenden Menschen in der ganzen Welt rapide ansteigt.

Der Effekt von schallabsorbierenden Paneelen

In diesem Video hat einer unserer Mitarbeiter erst in einem Raum OHNE schallabsorbierende Paneele und dann erneut im gleichen Raum MIT schallabsorbierenden Paneelen geredet. Den Unterschied haben Sie sicher gehört…