Aus dem Blog von La MercantiJetzt Abonnieren

Italienische Designer-Büromöbel erobern Deutschland

Italienische Designer-Büromöbel erobern Deutschland: Herr Mencke wählte La Mercanti für die Einrichtung seiner Büros. Basierend auf seinen Anforderungen in Bezug auf Funktionalität und Essentialismus wählte er den CEO-Büroschreibtisch Report von Sinetica, der dank des innovativen Tischelements und der Service-Einheit mit Schubladen und Ablagefächern eine Vielzahl von funktionalen Eigenschaften harmonisch miteinander vereint.

Um die Office-Lösung zu vervollständigen und ein nicht nur funktionales, sondern auch elegantes und komfortables Ambiente zu schaffen, wählte er die Sitzungstische und Italienische Büromöbel aus Ebenholz und schwarzem Glas.

Für seine Rezeption bestellte Herr Mencke den Artikel Nice von Las Mobili: Diese Lösung zeichnet sich durch ihr einzigartiges exklusives Design aus, das die funktionale Struktur der Empfangsbereichs in einem Unternehmen auf elegante Weise unterstreicht.

Navalis Immobilien Anstalt in Liechtenstein wählt Möbel von La Mercanti

Design Büromöbel von LaMercanti halten ihren Einzug in Liechtenstein: Andrew Baker richtete hiermit die Konferenzräume und eine Cafeteria seines neuen Bürogebäudes ein. Basierend auf seinen Anforderungen an modernes Design wählte er für einen der Konferenzräume den Besprechungstisch „The Element“ und das Sideboard von Uffix, die mit ihren Oberflächen und Materialien, Leder und Holz, eine ganz natürliche Harmonie und eine einladende Umgebung schaffen.

Für den zweiten Tagungsraum entschied er sich für den Besprechungstisch „Velvet“ und das Sideboard von Frezza – ein modulares System, mit dem Besprechungstische nach Wunsch verlängert werden können. Velvet zeichnet sich durch schlichte Linien und sorgfältiges Design und Eleganz aus.

Für die Cafeteria entschied sich Andrew Baker  für edle Materialien und Oberflächen: Glasplatte in taubengrau und weiß lackierte Beine. Das elegante und innovative Ambiente in der Cafeteria ist dem zweifarbigen Stuhl Catifa 46 in weiß und grau und den Hockern Modell Babar, ebenfalls in weiß und grau, von Arper zu verdanken.